Fontane Bianche

File 341Ein ausserordentlich paradiesisches Fleckchen Erde ist der Sandstrand von Fontane Bianche (= weisse Brunnen) an der Südostküste Siziliens in der Provinz Syrakus. Seine Sauberkeit, die Reinheit des Meerwassers und schliesslich auch die unter Naturschutz stehende Landschaft wurde im Jahr 2011 erneut mit der Blauen Flagge belohnt. Der Badeort, der nur 10 km südlich der Stadt Syrakus liegt, ist besonders geeignet für Familien, da das Wasser im Gegensatz zur Nordküste eine angenehme, nicht zu kalte Temperatur hat und sehr seicht ist, so dass man weit ins Meer reinlaufen kann. Auch Taucher fühlen sich von dem Ort angezogen – an den Felsküsten hat sich eine lebendige Unterwasserwelt etabliert. An den Felsriffen findet der eine oder andere auch sein ganz privates Sonnenplätzchen.

Der Strand von Fontane Bianche hat viele freie Abschnitte, an denen Sie auch Toiletten, Bars und Restaurants finden. Die kostenpflichtigen Bereiche integrieren die übliche Ausstattung für einen sorgenfreien Aufenthalt wie Sonnenschirm, Liege, Sanitäranlagen und gastronomische Einrichtungen.

Das Örtchen selbst ist nicht auf Massentourismus ausgelegt, sondern von beschaulicher Atmosphäre mit kleinen Einkaufslädchen für den täglichen Bedarf. Etwas mehr Trubel finden Sie im Nachbarort Cassibile.

International ist der Ort noch wenig bekannt, so dass Sie hier vorwiegend Italiener antreffen werden. Doch seine Schönheit und perfekte Lage für einen Urlaub direkt am Meer ist bekannt, so dass allmählich mehr touristische Bauvorhaben realisiert werden. Sehr praktisch ist auch, dass einige wichtige Sehenswürdigkeiten Siziliens in einem Umkreis von 20 km zu erreichen sind. Zum einen die mit einer gewaltigen Geschichte aufwartende Stadt Syrakus, aber auch die berühmten Barockstädtchen Noto und Avola, die wegen ihrer Dichte an Denkmälern des sizilianischen Barocks auf jeden Fall einen Besuch wert sind.