Märkte in Sizilien

Kleinere Ortschaften veranstalten ihren Markt zumeist an einem bestimmten Wochentag. Im Folgenden haben wir Ihnen eine Auswahl der wichtigsten Märkte zusammengestellt.

Palermo: Die Hauptstadt besitzt gleich 4 dauernde Märkte, einer davon ist ein interessanter Antiquitätenmarkt an der Piazza Domenico Peranni. Der grösste und bekannteste Lebensmittelmarkt La Vucciria erstreckt sich fast über die ganze Altstadt Palermos und bietet Obst, Gemüse, Hülsenfrüchte, Fisch und Fleisch. Der Mercato Ballarò im Viertel Porta Sant´Antonio bietet vorwiegend Kleidung und Haushaltsgeräte an. Der Mercato del Capo in der Via Sant´ Agostino ist der älteste der Stadt und lockt mit Waren, die noch an die arabische Besetzung Siziliens erinnern. Neben frischen Lebensmitteln, exotischen Gewürzen werden auch orientalische Kleider und allerlei Souvenire angeboten.

Sciacca: Hier findet täglich der grösste Fischmarkt der ganzen Insel statt.

Syrakus: In der Via Ruggero VII. lockt der Grosse Markt mit vielen frischen Lebensmitteln aus der Region.

Catania: Auch Catania verfügt über 4 dauernde Märkte, die bei Touristen wie Einheimischen gleichermassen beliebt sind. Der Mercato de Catania ist der grösste Lebensmittelmarkt der Stadt und findet täglich ausser Sonntags im Stadtzentrum statt. Ein kleinerer Lebensmittelmarkt zwischen der Via Enea und Via Umberto lockt mit vielen sizilianischen Gerichten, die vor Ort probiert werden können. Der Fischmarkt in der Via Cristoforos Columbus ist einer der besten Fischmärkte der ganzen Insel. Besonders Lokal- und Restaurantbesitzer decken sich hier mit frischem Fisch ein, weshalb die Öffnungszeiten täglich morgens von 3 bis 10 Uhr sind. Der Markt La Pescheria hinter der Piazza Duomo hat gnädigere Öffnungszeiten und ist ein äusserst beliebter Anlaufpunkt für Fisch und Schalentiere, Fleisch und sizilianische Würste.