Marina di Ragusa

File 353Marina di Ragusa ist eine Ortschaft der Stadt Ragusa und liegt ca. 25 km südlich davon an der Küste. Seit den 1960er Jahren hat sich hier ein hübscher Badeort entwickelt, der aufgrund seiner Nachbarschaft zur Grossstadt ein beliebtes und abwechslungsreiches Reisedomizil internationaler aber auch italienischer Touristen ist. Viele Italiener haben über die Sommermonate hier im Badeort von Ragusa eine Zweitwohnung. Der kilometerlange Strand hat feinen, hellen Sand, an wenigen Stellen ragen kleine und größere Felsbänke aus dem Sandboden. An einigen anderen Stellen wird der Strand von Palmen gesäumt. Das Wasser ist klar, türkisfarben und von guter Qualität.

Generell herrschen am Strand von Marina di Ragusa starke Windverhältnisse, die den Ort zum ausgesprochen beliebten Ziel unter Windsurfern und Wellenreitern gemacht haben. Allerdings ist er auch für nicht sportlich aktive sehr gut geeignet, denn überall stehen Ihnen Windschutzvorrichtungen für ein entspanntes Sonnenbad zur Verfügung. Für Familien und Kinder sind die Strandabschnitte in Richtung Punta Secca besser geeignet. Hier sind die Strände etwas breiter und von Dünen eingefasst, die einen natürlichen Windschutz bieten. Die Strandpromenade ist gut mit Restaurants und Bars ausgestattet. An den Abschnitten für Surfer befinden sich genügend Veranstalter bei denen Sie Surfbretter ausleihen können. Auch Unterkünfte in Küstennähe finden Sie hier reichlich. In der Hochsaison herrscht in Marina di Ragusa reichlich Unterhaltung. Discotheken und Bars mit Live-Musik sind besonders von jüngeren Leuten frequentiert. Weitere Veranstaltungen sind Strandparties und Beach-Volleyballturniere.

File 236In den letzten Jahren entstand ein grossangelegter Yachthafen in Marina di Ragusa, der Platz für bis zu 800 Boote bieten soll. Damit ist Marina di Ragusa heute die beste und beliebteste Badeortschaft an der Südküste Siziliens. Einschlägige Argumente für viele Besucher sind zudem nicht nur die Nähe zur Stadt Ragusa, sondern vor allem auch zu den zum UNESCO Welterbe gehörenden Barockstädten des Val di Noto Modica, Noto und Scicli, sowie der Adelspalast Donna Fugata im historisierenden Stil des 19. Jh. Der Palast wird von einer interessanten Parkanlage umgeben, die mit Pavillons, Irrgärten und mechanischen Figuren, die den Besucher erschrecken sollen, für einen abwechslungsreichen Mix aus Kultur und Unterhaltung sorgt.