San Vito Lo Capo

File 371San Vito Lo Capo ist ein gemütliches Fischerdorf an der Nordwestküste Siziliens in der Provinz Trapani. Der Strand von San Vito Lo Capo ist einer der beliebtesten der ganzen Insel – feinster, heller Sandstrand, leuchtend türkisfarbenes Wasser und insbesondere die vorbildliche Pflege der Gemeinde ihres wirtschaftlichen Hauptfaktors machen diesen Badeort so attraktiv. 2002 erhielt der Strand sogar die Bandiera azzura, die Blaue Flagge, für seine ausgezeichnete Strandqualität.

File 242

Herrlich wird der Strand von einem gigantischen Felsen des Monte Cofano auf der einen Seite und von einem Leuchtturm auf der anderen Seite landschaftlich gerahmt. Von Trapani ist der Badeort 36 km entfernt und gut mit dem Auto zu erreichen. Am Strand direkt gibt es keine Parkplätze, so dass Sie gegebenenfalls noch einen Fussweg von ca. 300 m haben werden. Sonst hat sich die Gegend hervorragend zu einem hübschen und gut organisierten Touristenziel entwickelt, das nie überlaufen oder zu voll erscheint. Eine Ausnahme ist hierbei der Monat August, der Monat, in dem die meisten Italiener Urlaub haben und sich in San Vito Lo Capo bevorzugt ein Ferienhaus mieten.

File 227Die Bewohner der Gemeinde leben neben dem Tourismus und der Marmorverarbeitung natürlich auch vom Fischfang. Frisch gefangenen Fisch können Sie in einigen Restaurants direkt am Strand geniessen, als lokale Spezialität gilt der "Pesce azzuro", der in den Herbstmonaten auch mit einigen Feierlichkeiten gepriesen wird. Aber auch die herkömmlichen italienischen Leckereien wie Pizza und frische Pasta sind hier vertreten.

File 251

Eine ökologische Besonderheit und Attraktion ist das Riserva Naturale dello Zingaro, ein Naturschutzgebiet, das zu Land aber auch zu Wasser besichtigt werden kann. Es entstand in den 1980er Jahren aufgrund einer Bürgerbewegung der umliegenden Gemeinden, die gegen den Ausbau einer grossen Strasse an der naturbelassenen Küste protestierten. Ihrem Engagement ist es zu verdanken, dass die italienische Regierung schliesslich hier das erste Naturreservat Siziliens einrichtete. Mit seinen 16 000 ha und einer Küstenlinie von ca. 7 km ist der Landschaftsabschnitt Heimat für mehr als 40 verschiedene Vogelarten (darunter Geier, Adler und Falken) sowie einer herrlich mediterranen Pflanzenwelt mit Oliven- und Johannisbäumen und Zwergpalmen. Ausserdem bietet das Reservat idyllisch kleine Badebuchten, eingerahmt von Felsen, die einen paradiesischen Aufenthalt versprechen. In der Via Savoia im Ort San Vito Lo Capo befinden sich mehrere Veranstalter, die Touren in das Naturschutzgebiet, Bootsfahrten, Tauchausflüge, Reiten und noch vieles mehr anbieten.